Weltgruppen-Finalturnier-Teilnehmerfeld komplett

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der 15-jährige Jerome Kym ist zum jüngsten Schweizer Davis-Cup-Spieler geworden.

Kym bestritt mit Henri Laaksonen am Samstag das Doppel gegen Russland und gewann mit seinem Partner gegen Jewgeni Donskoj/Andrej Rublew 4:6,6:3,7:6(1).

Trotzdem unterlagen die ohne Superstar Roger Federer angetretenen Eidgenossen in der Qualifikationsrunde für das Weltgruppen-Finalturnier 1:3. Der 1,95 Meter große Kym, der am 12. Februar 16 Jahre alt wird, löste Heinz Günthardt als jüngsten Schweizer Davis-Cup-Spieler ab. Der frühere Trainer von Steffi Graf war 1975 mit 16 Jahren und 244 Tagen zu seinem ersten Einsatz für die Schweiz gekommen.

Alle Finalturnier-Teilnehmer

Neben Russland und Österreich-3:2-Bezwinger Chile schafften auch Australien (4:0 gegen Bosnien-Herzegowina), Italien (3:1 in Indien), Japan (3:2 in China), Kasachstan (3:1 gegen Portugal), Deutschland (5:0 gegen Ungarn), Kanada (3:2 in der Slowakei), Serbien (3:2 in Usbekistan), Niederlande (3:1 in Tschechien), Belgien (3:1 in Brasilien) und Kolumbien (4:0 gegen Schweden) den Aufstieg.

Für die von 18. und 24. November ausgetragene Finalrunde in Madrid gesetzt waren Kroatien, Frankreich, Spanien, die USA, Großbritannien und Argentinien.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Rapids Stürmer-Suche: Keine Panik bei Fredy Bickel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare