Federer: "Das wäre ein epischer Kampf"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Roger Federers steht nach dem Sieg im Halbfinal-Krimi gegen Stan Wawrinka im Endspiel der Australian Open.

Dort wartet auf den 35-jährigen Schweizer entweder Rafael Nadal (ESP) oder Grigor Dimitrov (BUL). Federer hat keine Präferenz, was seinen Gegner angeht.

"Alle denken, gegen Dimitrov hätte ich ein wenig mehr Siegeschancen. Aber wen interessiert's? Ich bin im Finale. Der eine Gegner will seinen ersten Grand-Slam-Titel, beim anderen geht's um einen epischen Kampf", sagt Federer.

"Ich bin sein größter Fan"

Ein Duell zwischen den von vielen bereits abgeschriebenen Federer und Nadal wäre in der Tat episch.

"Ich bin sein größter Fan", sagt Federer über Nadal. "Ich denke, er ist ein unglaublicher Tennisspieler, er spielt Schläge, die niemand sonst spielt. Dazu hat er den Biss, beweist sich nach jeder Verletzung wieder aufs Neue. Das sieht leicht aus, ist es aber nicht. Ich habe großen Respekt für ihn."

Ein Endspiel gegen Nadal wäre nicht nur nach dem Geschmack von Federer, sondern auch der Wunsch vieler Tennis-Fans. In einem Feld mit dem Schotten Andy Murray und dem Serben Novak Djokovic war eine Renaissance dieses Duells in einem Grand-Slam-Endspiel unrealistisch gewesen.

"Dann ist er Superman"

Nadal hat zuletzt bei den von ihm gewonnenen French Open 2014 ein Major-Finale erreicht. Federers bisher letzter Grand-Slam-Triumph war jener in Wimbledon 2012. Danach scheiterte er bei drei Finalanläufen.

Für Dimitrov, der 2017 noch ungeschlagen ist, wäre es das erste Endspiel bei einem Grand Slam überhaupt. "Kommt er ins Finale, ist er voller Vertrauen, reißt Bäume aus, ist Superman für den Moment. Sollte er gegen Rafa gewinnen, kann er ganz klar auch mich schlagen", meint Federer.

Egal, auf wen Federer im Finale trifft, ein spannendes Duell ist garantiert.

Die schönsten Bilder vom ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres in Melbourne:

Bild 1 von 129 | © getty
Bild 2 von 129 | © getty
Bild 3 von 129 | © getty
Bild 4 von 129 | © getty
Bild 5 von 129 | © getty
Bild 6 von 129 | © getty
Bild 7 von 129 | © getty
Bild 8 von 129 | © getty
Bild 9 von 129 | © getty
Bild 10 von 129 | © getty
Bild 11 von 129 | © getty
Bild 12 von 129 | © getty
Bild 13 von 129 | © getty
Bild 14 von 129 | © getty
Bild 15 von 129 | © getty
Bild 16 von 129 | © getty
Bild 17 von 129 | © getty
Bild 18 von 129 | © getty
Bild 19 von 129 | © getty
Bild 20 von 129 | © getty
Bild 21 von 129 | © getty
Bild 22 von 129 | © getty
Bild 23 von 129 | © getty
Bild 24 von 129 | © getty
Bild 25 von 129 | © getty
Bild 26 von 129 | © getty
Bild 27 von 129 | © getty
Bild 28 von 129 | © getty
Bild 29 von 129 | © getty
Bild 30 von 129 | © getty
Bild 31 von 129 | © getty
Bild 32 von 129 | © getty
Bild 33 von 129 | © getty
Bild 34 von 129 | © getty
Bild 35 von 129 | © getty
Bild 36 von 129 | © getty
Bild 37 von 129 | © getty
Bild 38 von 129 | © getty
Bild 39 von 129 | © getty
Bild 40 von 129 | © getty
Bild 41 von 129 | © getty
Bild 42 von 129 | © getty
Bild 43 von 129 | © getty
Bild 44 von 129 | © getty
Bild 45 von 129 | © getty
Bild 46 von 129 | © getty
Bild 47 von 129 | © getty
Bild 48 von 129 | © getty
Bild 49 von 129 | © getty
Bild 50 von 129 | © getty
Bild 51 von 129 | © getty
Bild 52 von 129 | © getty
Bild 53 von 129 | © getty
Bild 54 von 129 | © getty
Bild 55 von 129 | © getty
Bild 56 von 129 | © getty
Bild 57 von 129 | © getty
Bild 58 von 129 | © getty
Bild 59 von 129 | © getty
Bild 60 von 129 | © getty
Bild 61 von 129 | © getty
Bild 62 von 129 | © getty
Bild 63 von 129 | © getty
Bild 64 von 129 | © getty
Bild 65 von 129 | © getty
Bild 66 von 129 | © getty
Bild 67 von 129 | © getty
Bild 68 von 129 | © getty
Bild 69 von 129 | © getty
Bild 70 von 129 | © getty
Bild 71 von 129 | © getty
Bild 72 von 129 | © getty
Bild 73 von 129 | © getty
Bild 74 von 129 | © getty
Bild 75 von 129 | © getty
Bild 76 von 129 | © getty
Bild 77 von 129 | © getty
Bild 78 von 129 | © getty
Bild 79 von 129 | © getty
Bild 80 von 129 | © getty
Bild 81 von 129 | © getty
Bild 82 von 129 | © getty
Bild 83 von 129 | © getty
Bild 84 von 129 | © getty
Bild 85 von 129 | © getty
Bild 86 von 129 | © getty
Bild 87 von 129 | © getty
Bild 88 von 129 | © getty
Bild 89 von 129 | © getty
Bild 90 von 129 | © getty
Bild 91 von 129 | © getty
Bild 92 von 129 | © getty
Bild 93 von 129 | © getty
Bild 94 von 129 | © getty
Bild 95 von 129 | © getty
Bild 96 von 129 | © getty
Bild 97 von 129 | © getty
Bild 98 von 129 | © getty
Bild 99 von 129 | © getty
Bild 100 von 129 | © getty
Bild 101 von 129 | © getty
Bild 102 von 129 | © getty
Bild 103 von 129 | © getty
Bild 104 von 129 | © getty
Bild 105 von 129 | © getty
Bild 106 von 129 | © getty
Bild 107 von 129 | © getty
Bild 108 von 129 | © getty
Bild 109 von 129 | © getty
Bild 110 von 129 | © getty
Bild 111 von 129 | © getty
Bild 112 von 129 | © getty
Bild 113 von 129 | © getty
Bild 114 von 129 | © getty
Bild 115 von 129 | © getty
Bild 116 von 129 | © getty
Bild 117 von 129 | © getty
Bild 118 von 129 | © getty
Bild 119 von 129 | © getty
Bild 120 von 129 | © getty
Bild 121 von 129 | © getty
Bild 122 von 129 | © getty
Bild 123 von 129 | © getty
Bild 124 von 129 | © getty
Bild 125 von 129 | © getty
Bild 126 von 129 | © getty
Bild 127 von 129 | © getty
Bild 128 von 129 | © getty
Bild 129 von 129 | © getty

In der Pause lässt sich Federer am Fuß behandeln. Beide Spieler starten mit souveränen Service-Games in die Entscheidung.

In seinem zweiten Aufschlag-Spiel wehrt Federer einen Breakball ab und erkämpft sich das 2:1.

Ein Doppel-Fehler Wawrinkas bringt Federer das entscheidende Break zur 4:2-Führung. Nach 3:05 Stunden verwandelt der Weltranglisten-17. seinen ersten Matchball zum Sieg.

Am Sonntag spielt Federer entweder gegen den ebenfalls wiedererstarkten Nadal oder Überraschungsmann Dimitorv um seinen 18. Major-Titel.

Textquelle: © LAOLA1.at

David Alaba laut "Bild" beim FC Bayern in der Kritik

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare