Thiem trifft zum Auftakt auf Guido Pella

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dominic Thiem bekommt es in der ersten Runde der Australian Open mit dem Argentinier Guido Pella (ATP 56) zu tun. Danach bekäme es der Weltranglisten-Fünfte im Falle eines Erfolgs mit dem Sieger aus einem Qualifikanten-Duell zu tun.

Der erste gesetzte Gegner in Runde drei wäre dem Papier nach der an 26 gereihte Franzose Adrian Mannarino.

Im Achtelfinale könnte es für den Weltranglisten-Fünften zum Aufeinandertreffen mit dem ehemaligen Melbourne-Sieger Stan Wawrinka (SUI/9) kommen.



Leicht wird sich der Auftakt gegen den 27-jährigen Gaucho aber nicht gestalten. Die bisherigen beiden Duelle mit Pella verlor Thiem in Rio 2016 auf Sand und in Chengdu 2017 auf Hartplatz jeweils in zwei Sätzen.

Zudem erreichte auch Pella wie Thiem in der vergangenen Woche beim ATP-250-Turnier in Doha das Halbfinale.

Melzer gegen Basilashvili

Der Niederösterreicher Gerald Melzer (ATP 68) spielt gegen den Georgier Nikoloz Basilashvili (ATP 61). Bei einem Sieg würde wohl Lucas Pouille (FRA/18) warten.

Das bislang einzige Aufeinandertreffen mit Basilasvhili gewann Melzer vor vier Jahren auf Sand bei einem Challenger-Turnier in Samarkand glatt in zwei Sätzen.

Der Waldviertler Andreas Haider-Maurer, dank seines Protected Rankings im Hauptbewerb, trifft in der ersten Runde auf den Ukrainer Alexandr Dolgopolov. Die beiden bisherigen Duelle mit dem Weltranglisten-37. verlor der Niederösterreicher jeweils ohne Satzgewinn.

In der dritten Runde könnte es zum Duell mit dem Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal (ESP) kommen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Neue, ungewöhnliche Aufgabe für Ex-SKN-Trainer Fallmann

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare