Favoriten scheitern in Houston früh

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Für drei der Mitfavoriten ist das mit 557.050 Dollar dotierte ATP-Turnier in Houston (Texas) bereits früh zu Ende.

Mit John Isner verabschiedet sich die Nummer eins des Sandplatz-Events schon im Viertelfinale. Der US-Amerikaner unterliegt seinem Landsmann Steve Johnson mit 6:7(4), 6:4, 6:7(5).

Auch der an drei gereihte Jack Sock übersteht das Viertelfinale nicht, er unterliegt im US-internen Duell Taylor Fritz mit 3:6, 6:3, 4:6. Ebenso ergeht es Nick Kyrgios. Der an vier gesetzte Australier muss sich Ivo Karlovic (CRO) mit 6:3, 2:6, 3:6 geschlagen geben.

Textquelle: © LAOLA1.at

ATP: Philipp Oswald und Alex Peya in Doppel-Halbfinali

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare