Shitstorm: "Fans" attackieren Dominic Thiem

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Harte Stunden für Dominic Thiem.

Nach seinem Achtelfinal-Aus bei den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle muss der 23-Jährige in den sozialen Netzwerken einen Shitstorm über sich ergehen lassen.

Einige "Fans" wenden sich gegen den Niederösterreicher und beleidigen ihn für seinen schwachen Auftritt beim Heim-Turnier. Allerdings ruft dies auch zahlreiche wahre Anhänger auf den Plan, die Österreichs Nummer eins den Rücken stärken und die haltlosen Angriffe widerlegen.

Schwache Wien-Bilanz

"Du bist echt ein Versager geworden. Jedes Mal wenn man dich spielen sieht muss man kotzen. Kannst mittlerweile gegen jede Wurst verlieren", lautet etwa ein Kommentar auf Thiems Facebook-Seite - nur ein Beispiel von vielen.

Die Wut der heimischen Fans kocht nach der bitteren Niederlage in Wien über. In den letzten beiden Jahren scheiterte Thiem bei den Erste Bank Open jeweils in der ersten Runde, in diesem Jahr konnte er immerhin einen Sieg einfahren, ehe in der zweiten Runde Endstation war.

Sein bestes Ergebnis in der Hauptstadt erreichte die Nummer neun der Welt 2013, als er als Wildcard-Spieler sensationell das Viertelfinale erreichte.

VIDEO - Dominic Thiem im Wordrap:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare