Rodionov in Moskau-Quali out, Novak siegt

Rodionov in Moskau-Quali out, Novak siegt Foto: © GEPA
 

Jurij Rodionov verpasst beim ATP-Turnier in Moskau (779.515 Dollar/Hartplatz) die Qualifikation für den Hauptbewerb. Der 22-jährige Niederösterreicher muss sich in der zweiten und letzten Quali-Runde dem zwölf Jahre älteren Ukrainer Illya Marchenko glatt mit 4:6, 1:6 geschlagen geben.

In der ersten Runde hatte sich Rodionov gegen Denis Istomin 6:4,6:2 durchgesetzt, der Usbeke war einst Weltranglisten-33. gewesen und in der russischen Hauptstadt mit einem Protected Ranking am Start.

Rodionov, der eine zweiwöchige Turnierpause eingelegt hatte, weil er "nicht 100 % fit war", hatte in Hinblick auf die Erste Bank Open in Wien (25. - 30. Oktober) auf viel Spielpraxis beim Kremlin Cup gehofft.

Hoffnung auf den Hauptbewerb darf sich Dennis Novak in Antwerpen (584.125 Dollar/Hartplatz) machen. Der Tullner fegt zum Auftakt der Qualifikation den Slowaken Jozef Kovalik mit 6:0, 6:1 vom Platz. Nächster Gegner ist der italienische Routinier Andreas Seppi, der sich gegen den mit einer Wildcard ausgestattete Lokalmatador Gauthier Onclin mit 6:4, 7:5 durchsetzt.

Novak und Rodionov sind in verletzungsbedingter Absenz von Dominic Thiem und Sebastian Ofner die beiden einzigen derzeit im Einsatz befindlichen österreichischen Top-300-Spieler und wohl auch für die Davis-Cup-Finalrunde Ende November in Innsbruck gesetzt.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..