Oliver Marach verpasst den Finaleinzug in Köln

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Oliver Marach verpasst mit seinem südafrikanischen Doppelpartner Raven Klaasen den Finaleinzug beim ATP-250-Turnier in Köln. Das an Position drei gesetzte Duo verliert im Halbfinale gegen das polnisch-brasilianische Duo Kubot/Melo 4:6, 3:6.

Direkt zu Beginn des ersten Satzes muss Marach sein Aufschlagspiel abgeben, ein weiteres Break folgt beim Stand von 1:3. Marach/Klaasen gelingt zwar das direkte Rebreak zum 2:4, Kubot/Melo servieren dann aber souverän zum Satzgewinn aus.

Im zweiten Satz bleibt es bis zum Spielstand von 3:3 lange Zeit offen, in der Folge verlieren aber sowohl Marach als auch Klaasen ihre Aufschlagspiele und damit ist nach 1:15 Stunden Spielzeit das Halbfinal-Aus besiegelt.

Der Steirer wird in der kommenden Woche wieder in Köln spielen, aber mit einem anderen Partner. Der Kroate Mate Pavic wird an seiner Seite stehen, am Dienstag steigt die Auftakt-Partie gegen Sandgren/Sharan.

Textquelle: © LAOLA1.at

Ski-Weltcup: ÖSV-Schlappe bei Überraschungssieg im Sölden-RTL

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare