Marach verpasst in Halle Doppel-Viertelfinale

Marach verpasst in Halle Doppel-Viertelfinale Foto: © getty
 

Der Steirer Oliver Marach scheidet am Mittwoch beim ATP-500-Turnier in Halle im Achtelfinale des Doppelbewerbs aus.

Der 40-Jährige verliert in seinem Auftaktmatch mit seinem pakistanischen Partner Aisam-Ul-Haq Qureshi gegen Jonathan Erlich/Lloyd Harris (ISR/RSA) mit 3:6, 3:6. In der ersten Runde hatte das als Nummer acht gesetzte Duo ein Freilos.

Nicht viel besser ergeht es Superstar Roger Federer im Einzelbewerb: Der Schweizer unterliegt dem jungen Kanadier Felix Auger-Aliassime mit 6:4, 3:6, 2:6 und scheidet damit in Halle erstmals vor dem Viertelfinale aus.

Der zehnfache Halle-Sieger Federer verpasst damit seinen 70. Matchgewinn in Halle. Die ersten hatte er im Jahr 2000 erreicht, als sein Gegner noch gar nicht geboren war.

Den ersten Satz gewinnt Federer bei seiner Wimbledon-Generalprobe auch dank seiner Qualitäten in den wichtigen Momenten. Doch ab Mitte des zweiten Satz beginnt der Weltranglisten-21., der in der vergangenen Woche in Stuttgart das Finale erreicht hatte, seine Chancen besser zu nutzen. Im dritten Durchgang führt Auger-Aliassime rasch 4:0 und verwandelt nach 1:44 Stunden seinen ersten Matchball.

Ein Erfolgserlebnis gibt es hingegen für Philipp Oswald: Der Vorarlberger gewinnt im Londoner Queen's Club mit Partner Marcus Daniell (NZL) 6:3, 6:4 gegen die beiden Franzosen Adrian Mannarino/Benoit Paire.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..