Thiem zieht souverän ins Halbfinale ein

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem zieht am Freitag in souveräner Art und Weise ins Halbfinale des mit 2,3 Millionen Euro dotierten ATP-500-Sandplatz-Turniers in Barcelona ein.

Der 23-jährige Niederösterreicher schlägt den japanischen Lucky Loser Yuichi Sugita klar in zwei Sätzen mit 6:1, 6:2.

Der Bresnik-Schützling bekommt es nun am Samstag im Kampf um einen Platz im Endspiel mit dem schottischen Weltranglisten-Ersten Andy Murray (2:6,6:4,7:6(4) vs. Albert Ramos-Vinolas/ESP) zu tun.

Der 28-jährige Sugita rutschte durch die Absage von Kei Nishikori als Lucky Loser ins Hauptfeld und schaffte mit Siegen über Richard Gasquet und Pablo Carreno Busta erstmals seit fünf Jahren den Sprung unter die letzten Acht bei einem ATP-Turnier.

Sugita startet mit Break

Der Japaner holt sich mit dem ersten Aufschlagverlust von Thiem im bisherigen Turnierverlauf im ersten Game der Partie ein Break, danach holt sich der Österreicher aber sechs Game-Gewinne in Folge und damit souverän den ersten Satz.

Auch im zweiten Satz überrascht Sugita seinen Kontrahenten mit einem frühen Break zum 2:0. Doch erneut lässt sich Thiem davon nicht beeindrucken, schaltet einen Gang höher und überlässt dem Japaner erneut kein Game mehr.

Nach nur 52 Minuten verwandelt Thiem seinen ersten Matchball zum Sieg.

München-Punkte schon gutgemacht

Schon jetzt hat Thiem 180 ATP-Zähler bzw. brutto 114.540 Dollar (105.266 Euro) sicher. Gelingt ihm der Einzug in sein zwölftes Endspiel auf der Tour, wären es schon wertvolle 300 Punkte.

Thiem fallen am Montag die 150 Zähler vom Finale beim ATP-250er-Turnier in München aus der Wertung, diese hat er jetzt schon mehr als gutgemacht.


Textquelle: © LAOLA1.at

Kehrt Gernot Trauner von der SV Ried zum LASK zurück?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare