Out in Rom! Zverev weiter in der Krise

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Krise von Alexander Zverev hält an. Der als Nummer vier gesetzte Deutsche ist beim ATP-1000 in Rom schon ausgeschieden. Der zum Auftakt mit einem Freilos ausgestattete 22-Jährige unterliegt dem Italiener Matteo Berrettini mit 5:7 und 5:7.

Von dem frühen Out profitiert auch Dominic Thiem. Der ÖTV-Star wird damit seinen vierten Weltranglisten-Platz bis zu den in zwei Wochen beginnenden French Open halten. Zverev kann Thiem bis dahin nicht mehr überholen.

Der Österreicher könnte seinerseits mit einem Turniersieg in Rom und einem gleichzeitig frühen Aus von Roger Federer den Schweizer von Rang drei im Ranking verdrängen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Besiktas-Gerücht um Rapid-Profi Mert Müldür

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare