Alle Infos zum ATP World Tour Finale 2017

Aufmacherbild Foto:
 

Ein langes Tennis-Jahr neigt sich dem Ende zu.

Zeit für das große Saison-Abschluss-Turnier: Vom 12. bis 19. November kämpfen die acht besten Spieler der letzten zehn Monate in der Londoner O2-Arena beim ATP World Tour Finale um den inoffiziellen Weltmeister-Titel der Tennis-Herren.

Mit Dominic Thiem ist zum zweiten Mal in Folge auch ein Österreicher mit dabei. Wir haben für euch die wichtigsten Informationen in einer Meldung kompakt zusammengefasst:

Teilnehmer

Aufgrund der zahlreichen Verletzungsprobleme so mancher Routinieres sind mit Rafael Nadal und Roger Federer heuer nur zwei Altstars vertreten. Alexander Zverev und Dominic Thiem führen das Feld der "Next Generation" an. Mit Grigor Dimitrov, David Goffin und Jack Sock gibt es gleich drei Debütanten. Marin Cilic rundet das ausgeglichene Starterfeld ab. Sollte ein Spieler verletzungsbedingt absagen müssen, würde der Spanier Pablo Carreno Busta als Ersatzmann bereit stehen. Vor allem Nadal bangt aufgrund seiner Knie-Probleme um den Start in London.

Spielsystem

Wie gewohnt kämpfen die acht Starter in zwei Vierer-Gruppen um den Aufstieg ins Halbfinale. Die ersten beiden Spieler jeder Gruppe steigen auf. Haben zwei Spieler gleich viele Siege zählt das direkte Duell. Haben drei Spieler gleich viele Siege auf dem Konto muss der Taschenrechner ausgepackt werden: Dann zählt der höhere Prozentsatz an gewonnen Sätzen bzw. Games. Ist auch hier kein Gewinner zu ermitteln, entscheidet das ATP-Ranking. Würde es auch hier einmal einen Gleichstand geben, könnte sich die ATP am Ende sogar auf das historische Head-to-Head beziehen.

Gruppen-Einteilung

Die Gruppe A wird heuer nach Pete Sampras benannt. Der US-Amerikaner gewann das damals als Masters titulierte Turnier insgesamt fünf Mal (1991, 1994, 1996, 1997, 1999). Gruppe B heißt heuer "Boris Becker". Der Deutsche holte sich drei Mal den inoffiziellen Weltmeister-Titel (1988, 1992, 1995). Die von Becker am Mittwoch durchgeführte Auslosung ergab folgende Gruppen-Einteilung:

Gruppe Sampras Gruppe Becker
Rafael Nadal (ESP) Roger Federer (SUI)
Dominic Thiem (AUT) Alexander Zverev (GER)
Grigor Dimitrov (BUL) Marin Cilic (CRO)
David Goffin (BEL) Jack Sock (USA)

Doppel-Bewerb

Wie gewohnt sind auch die Doppel-Asse in London mit dabei. Mit Oliver Marach ist sogar ein österreichischer Spieler vor Ort. Der Steirer formt mit Partner Mate Pavic allerdings nur das Ersatz-Duo, falls eines der acht Doppel-Paare ausfallen sollte. Die Auslosung brachte folgende Gruppen-Einteilung:

Gruppe Woodbridge/Woodforde Grupppe Eltingh/Haarhuis
Kubot/Melo (POL/BRA) Kontinen/Peers (FIN/AUS)
Murray/Soares (GBR/BRA) Rojer/Tecau (NED/ROU)
Bryan/Bryan (USA/USA) Herbert/Mahut (FRA/FRA)
Dodig/Granollers (CRO/ESP) Harrison/Venus (USA/NZL)

Fette Belohnungen

Für einen Match-Sieg in einer Gruppe gibt es für die Spieler 200 Weltranglisten-Punkte zu gewinnen, also beinahe so viele wie bespielsweise für den Turniersieg in Kitzbühel (250). Als ungeschlagener Gruppen-Sieger bekommt man also 600 Punkte und damit 100 Punkte mehr als für einen Turniersieg in der Wr. Stadthalle. Beim Final-Einzug kommen 400 weitere Punkte hinzu. Maximal kann man in London 1.500 Punkte einfahren. Zum Vergleich: Für einen Grand-Slam-Titel erhält man 2.000 Zähler. Aber auch finanziell lohnt sich der Ausflug in die Themse-Metropole: Neben einem Startgeld von 191.000 Dollar gibt es ebenso viel für einen einzelnen Gewinn eines Gruppen-Matches abzucashen. Auf den ungeschlagenen Turniersieger warten über 2,5 Millionen Dollar Weihnachtsgeld.

Zeitplan

Am Sonntag startet das ATP World Tor Finale in der Londoner O2-Arena mit der Gruppe "Boris Becker". Thiem wird also erst am Montag erstmals im Einsatz sein. Der Lichtenwörther bestreitet sein Auftaktspiel gegen Dimitrov in der Nachmittags-Session (nicht vor 15 Uhr MEZ), Nadal spielt die Abend-Session (nicht vor 21 Uhr MEZ) gegen Goffin. Täglich gibt es eine um 13 Uhr MEZ beginnende Nachmittags-Session mit jeweils einem Doppel- bzw. Einzel-Match. Am Abend startet um 19 Uhr MEZ die Abend-Session mit demselben Ablauf. Am Final-Wochenende werden schließlich die Halbfinali (wieder 13 Uhr bzw. 19 Uhr) bzw. die beiden Endspiele (ab 16:30 Uhr) ausgetragen.

TV-Plan

Alle Matches werden im Fernsehen exklusiv auf Sky Sport übertragen. Der deutsche Pay-TV-Sender hat seit diesem Jahr die Exklusiv-Rechte an der Herren-Tour und dementsprechend kein Interesse, die Events auch für das Free-TV wie zum Beispiel den ORF freizugeben. Wer kein Sky-Abo hat, kann sich bei unserem LIVE-Ticker auf dem Laufenden halten.

Textquelle: © LAOLA1.at

TV-Vertrag: Bundesliga droht Klage vom ORF

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare