Misolic eliminiert topgesetzten Cecchinato

Misolic eliminiert topgesetzten Cecchinato Foto: © GEPA
 

Für eine Riesenüberraschung sorgt am Dienstagnachmittag bei den NÖ Open powered by EVN in Tulln der erst 20-jährige Filip Misolic.

Der nur dank einer Wild Card im Hauptbewerb stehende Steirer eliminiert in der ersten Runde den topgesetzten Marco Cecchinato in drei Sätzen mit 7:6 (1), 2:6, 6:2.

Der 28-jährige Italiener ist aktuell die Nummer 81 der Welt und stand vor drei Jahren im Halbfinale der French Open - auf dem Weg dorthin eliminierte der ehemalige Weltranglisten-16. unter anderem Superstar Novak Djokovic.

Misolic, der sich in den vergangenen Monaten mit vier Future-Turniersiegen auf den 536. Weltranglistenplatz nach vorne spielte, bekommt es nun im Achtelfinale mit dem Tschechen Jonas Forejtek zu tun.

Ofner zwingt deutschen Qualifikanten in die Knie

Ebenfalls unter den letzten 16 steht mit Sebastian Ofner ein weiterer Steirer: Der 25-Jährige bezwingt den deutschen Qualifikanten Benjamin Hassan mit 6:3, 5:7, 7:6 (5).

Sein nächster Gegner ist der Franzose Hugo Gaston. Der 20-Jährige, der heimischen Tennis-Fans vor allem von seiner knappen Fünf-Satz-Niederlage im Vorjahr bei den French Open gegen Dominic Thiem bekannt sein wird, stoppt den Wiener Qualifikanten Neil Oberleitner mit 7:6 (5), 6:2.

Eine Talentprobe legt auch Lukas Neumayer ab: Der erst 18-jährige Salzburger muss sich dem an zwei gesetzten Tschechen Jiri Vesely nur knapp mit 5:7, 6:7 (8) geschlagen geben.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..