Resnik: "Zeig es den Skeptikern"

 

Für Sepp Resnik ist scheinbar nichts unmöglich!

Als erster Österreicher nahm er 1984 beim berühmten Ironman Hawaii und anschließend an Multi-Triathlon-Events teil. Den Erdball umrundete der Extremsportler insgesamt vier Mal mit dem Rad. Und zwar in Rekordzeit: Für 25.000 Kilometer, die ihn durch fünf Kontinente führten, brauchte der gebürtige Grazer einst nur 61 Tage.

Nach seiner Pensionierung beim Militär betreute Resnik Österreichs Tennis-Aushängeschild Dominic Thiem.

Heute darf sich der 68-Jährige als Gründer der World Extreme Run Challenge (WERC) bezeichnen. Am kommenden Samstag (16. Oktober) erfolgt der Startschuss zum verrücktesten Berglauf, den es je gegeben hat. Auf der Kitzbüheler Streif erwartet die TeilnehmerInnen eine Mammutaufgabe. 8.000 Meter Wegstrecke bei einem Höhenunterschied von mehr als 1.800 Meter gilt es zu überwinden. Egal ob Hausbergkante, Lärchenschuss, Steilhang oder Mausefalle, kein legendäres Streckenstück der Abfahrt wird dabei ausgelassen.

<<< Mehr Infos zur World Extreme Run Challenge >>>

Im Interview mit LAOLA1 erklärt Resnik, wie er mit seinem kleinen Team das waghalsige Event in weniger als drei Monaten auf die Beine gestellt hat. Eine besondere Botschaft hält er auch für potentielle SPORTPITCH-Bewerber parat. Hier geht´s zur Bewerbung >>>

Das Interview mit Sepp Resnik im VIDEO:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..