Guangxi-Rundfahrt: Großschartner wird Fünfter

Guangxi-Rundfahrt: Großschartner wird Fünfter
 

Starkes Saison-Finale von Felix Großschartner: Oberösterreichs Rad-Profi beendet die Guangxi-Rundfahrt in China am Dienstag als Gesamt-Fünfter.

Der 25-Jährige aus dem Bora-Team schafft damit nach dem Gesamtsieg bei der Türkei-Tour sowie Platz vier bei der Tour de Romandie, Rang acht bei der Kalifornien-Rundfahrt und dem zwölften Endrang bei Paris-Nizza ein weiteres Top-Resultat bei einer WorldTour-Rundfahrt.

Großschartner, der sich als Etappen-13. am Schlusstag in Guilin um eine Position verbessert, weist im Endklassement 29 Sekunden Rückstand auf den spanischen Sieger Enric Mas, den Gesamt-Zweiten der Vuelta 2018 auf.

Auf der Königsetappe am Sonntag mit einer Bergankunft belegte Großschartner ebenfalls den fünften Rang.

Pascal Ackermann gewinnt die Schlussetappe

Die sechste und letzte Etappe bei der 3. Auflage der Rundfahrt in China gewinnt bei leichtem Regen der Deutsche Pascal Ackermann. Der Bora-hansgrohe-Teamkollege von Großschartner siegt im Sprint vor dem Kolumbianer Sebastian Molano.

Ackermann holt damit für BORA - hansgrohe auch den Sieg in der Punktewertung, zudem darf sich der deutsche Rennstall über zwei Etappensiege und drei zweite Plätze durch Ackermann freuen.

Auch der fünfte Endrang in der Gesamtwertung von Felix Großschartner wird als großer Erfolg des Teams verzeichnet.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..