Felix Großschartner feiert historischen Sieg

Aufmacherbild Foto: © BORA - hansgrohe / Bettiniphoto
 

Felix Großschartner schreibt am Ostersonntag ein Stück österreichische Sportgeschichte.

Der 25-jährige Profi von Bora-hansgrohe gewinnt die Türkei-Rundfahrt und jubelt als erster Österreicher über den Sieg bei einer World-Tour-Rundfahrt.

Nach dem Sieg auf der Königsetappe am Samstag mit der Bergankunft in Kartepe verteidigt der Marchtrenker auf der Schlussetappe seine Gesamtführung. Am Ende hat er im Ziel in Istanbul 19 Sekunden Vorsprung auf Valerio Conti (ITA).

Die Schlussetappe nach Istanbul endet mit einem Massensprint. Den gewinnt der Australier Caleb Ewan (Lotto Sodaul), der sich vor Fabio Jakobsen (Deceunick-Quick Step) und Großschartners Teamkollegen Sam Bennett durchsetzt.

Endergebnis der Türkei-Rundfahrt:

1. Felix Großschartner (Bora hansgrohe) 24:53.58 Stunden
2. Valerio Conti (Team Emirates) +0:19 Min
3. Merhawi Kudus (Astana Pro Team) +0:25
4. Remco Evenpoel (Deceunick-Quick Step) +0:53
5. Edgar Pinto (W52-FC Porto) +0:59
6. Jan Polanc (Team Emirates) +1:12
7. Gonzalo Serrano Rodriguez (Caja Rural-Seguros) +1:29
8. Mauro Finetto (Delko Marseille Provence) +1:31
9. Kyle Murphy (Rally UHC Cycling) +1:42
10. Etienne van Empel (Neri Sottoli-Selle Italia) +1:48

Textquelle: © LAOLA1.at

Fredrik Gulbrandsen spekuliert mit Abschied von Salzburg

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare