Valverde droht nach Sturz bei TdF Karriereende

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Alejandro Valverde droht nach seinem Sturz auf der 1. Etappe der 104. Tour de France das Karriereende!

Wie sein Movistar-Team bekannt gibt, zieht sich der spanische Mitfavorit im linken Bein einen Bruch der Kniescheibe und im Sprungbein zu. Außerdem habe der 37-Jährige eine tiefe Fleischwunde am Bein davongetragen. "Das ist ein trauriger Tag für uns", sagt Movistar-Sportdirektor José Vicente Garcia.

Valverde wurde noch in der Nacht auf Sonntag im Universitätsklinikum Düsseldorf operiert.

Valverde war am Samstag in Düsseldorf auf regennasser Straße in einer Kurve ausgerutscht und in Absperrgitter gekracht.

In der selben Kurve kam auch sein Landsmann und Vorjahresetappensieger Ion Izagirre zu Sturz und verletzte sich dabei ebenfalls schwer. Der 28-jährige Anwärter auf einen Gesamtspitzenplatz zog sich einen unstabilen Bruch an der Lendenwirbelsäule zu und musste ebenfalls operiert werden, wie sein Team Bahrain-Merida mitteilte.

Valverde vermeldet am Sonntag die erfolgreiche Operation via Twitter:



Der Radsport ist gefährlich, Stürze gehören zum Alltag. Wir haben die spektakulärsten Bilder: Bild 1 von 34
Bild 2 von 34
Bild 3 von 34
Bild 4 von 34
Bild 5 von 34
Bild 6 von 34
Bild 7 von 34
Bild 8 von 34
Bild 9 von 34
Bild 10 von 34
Bild 11 von 34
Bild 12 von 34
Bild 13 von 34
Bild 14 von 34
Bild 15 von 34
Bild 16 von 34
Bild 17 von 34
Bild 18 von 34
Bild 19 von 34
Bild 20 von 34
Bild 21 von 34
Bild 22 von 34
Bild 23 von 34
Bild 24 von 34
Bild 25 von 34
Bild 26 von 34
Bild 27 von 34
Bild 28 von 34
Bild 29 von 34
Bild 30 von 34
Bild 31 von 34
Bild 32 von 34
Bild 33 von 34
Bild 34 von 34
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare