Auböck knapp an Medaille vorbei

Auböck knapp an Medaille vorbei Foto: © GEPA
 

Es reicht knapp nicht zur erhofften Medaille! Felix Auböck schrammt im Finale über 400 Meter Kraul knapp an Edelmetall vorbei.

Der Niederösterreicher belegt in einem spannenden Finale Rang vier. Bei der 350-Meter-Marke liegt der 26-Jährige als Dritter noch auf Medaillenkurs, auf der letzten Länge muss er sich dann aber geschlagen geben. Auf Bronze fehlen ihm 13 Hundertstel.

Gold sichert sich der Tunesier Ahmed Hafnaoui vor Jack McLoughlin (AUS) und Kieran Smith (USA).

Olympia, Tag 2 im LIVE-Ticker>>>

Auf Bahn fünf hielt sich Auböck im Tokio Aquatics Centre zunächst lange zurück und legte erst im Finish zu. Für Edelmetall ging es sich am Ende aber knapp nicht aus.

Es wäre die erste olympische Schwimm-Medaille für Rot-Weiß-Rot seit Mirna Jukic 2008 in Peking (Bronze über 100 m Brust) und die erste Herrenmedaille seit Markus Rogan (Silber über 100 und 200 m Rücken) 2004 in Athen gewesen.

Auböck war dank OSV-Rekord (3:43,91 Min.) als Zweitschnellster aller Vorläufe ins Finale gekommen und hatte damit die Hoffnungen auf einen Medaillengewinn genährt. EM-Silber im vergangenen Mai in Budapest bleibt nun aber Auböcks bisher international bedeutendster Podestplatz.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..