Olympia 2021 zwischen Tennis-Klassikern?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) arbeitet einem Medienbericht zufolge mit Internationalen Sportverbänden zusammen, um die Sommerspiele im Juli und August 2021 in Tokio auszutragen. Das berichtete die japanische Zeitung Yomiuri am Donnerstag.

Yomiuri berief sich auf ein Interview mit dem Australier, dem Leiter der IOC-Koordinierungskommission für die Spiele in Tokio 2020. Coates teilte der Zeitung mit, dass die Spiele nächstes Jahr zwischen den Tennis-Turnieren in Wimbledon (bis 10. Juli) und den US Open im September stattfinden müssten. Coates hoffe auf eine Entscheidung innerhalb von vier Wochen.

Das IOC und die japanischen Gastgeber hatten am Dienstag vereinbart, die Spiele in Tokio wegen der Coronavirus-Pandemie auf 2021 zu verlegen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Pressestimmen über Olympia: Der Traum ist nicht zu Ende

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare