Olympia: Stillschweigen nach IOC-Konferenz

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach der Verschiebung der Olympischen Sommerspiele in Tokio hat sich das Internationale Olympische Komitee nun bei einer Telefonkonferenz mit den 33 internationalen Sportverbänden über einen neuen Termin beraten.

"Es war eine gute Diskussion. Wir haben Stillschweigen über die Einzelheiten vereinbart", sagt Tischtennis-Weltpräsident Thomas Weikert am Donnerstagabend der "dpa". "Das IOC will nun dem japanischen Organisationskomitee einen neuen Termin vorschlagen", ergänzt der Deutsche.

Die ursprünglich von 24. Juli bis 9. August vorgesehenen Sommerspiele in Japans Hauptstadt fielen der Coronavirus-Pandemie zum Opfer.

Denkbar ist sowohl ein Termin im Frühjahr als auch im Sommer 2021. Feststeht bisher nur, dass die Spiele spätestens bis Sommer nächsten Jahres stattfinden sollen.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Irres Hinteregger-Video auf Facebook

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare