Weißhaidinger bekommt Straße

Weißhaidinger bekommt Straße Foto: © GEPA
 

Mehr als 600 Fans haben dem Olympia-Dritten Lukas Weißhaidinger in dessen Heimatort Taufkirchen an der Pram (OÖ) am Samstagabend bei der offiziellen Medaillenfeier zugejubelt.

Bürgermeister Paul Freund übergab dem erfolgreichen Diskuswerfer ein frischgedrucktes Straßenschild: Die Sportplatzstraße wird in "Lukas-Weißhaidinger-Straße" umbenannt. "Zu Hause sind die Medaillenfeiern einfach am schönsten", meinte der 29-Jährige gerührt.

Von Hermann Maier, einem Vorbild Weißhaidingers, gab es eine Videobotschaft. "Was Du und Dein Trainer Gregor Högler in Tokio gezeigt habt, in einer Weltsportart, darauf könnt ihr stolz sein, das hat mich begeistert. Am Tag X so eine Weltklasseleistung abzurufen, spricht für sich", sagte der Ex-Skistar.

Sport-Landesrat Markus Achleitner versprach dem Olympia-Dritten Finanzierungshilfe für ein Wurf-Trainingszentrum in Taufkirchen, von Sponsoren gab es Geschenke wie eine Lederhose oder ein historisches Puch-Moped.

Textquelle: © APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..