Satzgewinn - aber Polcanova/Fegerl im Mixed out

Satzgewinn - aber Polcanova/Fegerl im Mixed out Foto: © GEPA
 

Leider bleibt es beim Achtungserfolg. Sofia Polcanova und Stefen Fegerl verlieren ihr Auftaktspiel im Mixed-Bewerb gegen Ito/Mizutani (JPN) am Ende klar in fünf Sätzen.

Die Österreicher zeigen gegen das japanische Top-Duo zu Beginn auf, gewinnen Satz zwei überraschend mit 11:8. Auch im dritten Satz hält das ÖTTV-Duo noch gut dagegen, muss sich aber mit 9:11 geschlagen geben.

Danach dominieren die an zwei gesetzten Japaner und setzen sich am Ende deutlich mit 11:5, 8:11, 11:9, 11:4, 11:4 durch.

Für Stefan Fegerl war es das letzte Spiel seiner Karriere: Der 32-Jährige wechselt als neuer Vize-Präsident in die Verbandsspitze des ÖTTV.

"Dritter Satz war Vorentscheidung"

"Wir haben nicht schlecht gespielt, aber der dritte Satz war eine kleine Vorentscheidung", erläuterte der 32-Jährige. Nach einem knappen Satz sei es für die Verlierer momentan immer schwierig, und die Gegner hätten auch diesmal Aufwind gehabt.

"Sie sind dann immer besser ins Spiel gekommen", meinte Polcanova über die Lokalmatadore. "Sie haben ihre Taktik geändert, fast keine Fehler mehr gemacht und mutiger gespielt."

Fegerl: Abschied ohne Wehmut

Gemeinsam waren Fegerl und Polcanova 2018 Vize-Europameister geworden, nun ist die sportliche Partnerschaft beendet. "Ich werde Stefan vermissen", ließ die 26-Jährige wissen.

Der Waldviertler selbst verspürte keine Wehmut. "Jetzt beginnt ein neuer Lebensabschnitt, in den ich sehr motiviert reingehe und das Ganze angehe. Ich habe viele schöne Jahre gehabt, erfolgreiche Jahre. Irgendwann ist der Zeitpunkt da, wenn man sich verabschieden muss. Ich bin im Großen und Ganzen sehr, sehr zufrieden."

Olympia, Tag 1 im LIVE-Ticker>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..