DFB-Team scheidet in der Gruppenphase aus

DFB-Team scheidet in der Gruppenphase aus Foto: © getty
 

Deutschland scheidet beim Olympischen Fußball-Turnier schon in der Gruppenphase aus. Ein abschließendes 1:1-Remis gegen die Elfenbeinküste ist für die Silbermedaillen-Gewinner von 2016 schlussendlich zu wenig.

Die große Chance auf die Führung für Deutschland lässt Ragnar Ache (26.) aus, sein Kopfball knallt gegen die Latte. Nach 67 Spielminuten liegt das DFB-Team plötzlich zurück, Benjamin Henrichs grätscht den Ball unglücklich ins eigene Tor. Zwar gelingt Eduard Löwen (73.) per Freistoß ins Kreuzeck der schnelle Ausgleich, zu mehr reicht es aber nicht.

Im zweiten Gruppenspiel setzt sich Brasilien mit 3:1 gegen Saudi-Arabien durch. Matheus Cunha (14.) bringt den Olympiasieger von 2016 in Führung, Abdulelah Al-Amri (27.) gleicht noch vor der Pause aus. In der Schlussviertelstunde stellt Richarlison (76.) die Weichen auf Sieg, in der dritten Minute der Nachspielzeit legt der Everton-Stürmer noch das 3:1 nach.

Brasilien entscheidet Gruppe D mit sieben Punkten für sich. Auf Platz zwei folgt die Elfenbeinküste mit fünf Zählern, das DFB-Team scheidet mit vier Punkten aus. Saudi-Arabien beendet die Gruppe mit null Punkten.

Südkorea gewinnt Gruppe B

In einer engen Gruppe B geht Südkorea als großer Sieger hervor. Nach einem klaren 6:0-Erfolg über Honduras beenden sie die Gruppe auf dem ersten Platz.

Ui-Jo Hwang (12./E, 45.+5, 52./E) ist mit einem Triplepack der Mann des Spiels. Dazu tragen sich Du-Jae Won (19./E), Jin-Ya Kim (64.) und Kang-In Lee (82.) in die Torschützenliste ein.

Ebenfalls im Achtelfinale steht das neuseeländische Team. Sie sichern sich den zweiten Gruppenrang mit einem torlosen Remis gegen Rumänien.

Südkorea gewinnt die Gruppe mit sechs Zählern, dahinter folgen Neuseeland, Rumänien (jeweils vier Punkte) und Honduras (drei Punkte).


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..