Sportarten, Bewerbe: die Änderungen bei Olympia

Sportarten, Bewerbe: die Änderungen bei Olympia Foto: © getty
 

Umfangreich wie nie: Bei Olympia 2020 in Tokio stehen mit 339 so viele Medaillenentscheidungen wie noch nie am Programm.

Fünf Sportarten sind gegenüber 2016 neu: Baseball und Softball kehren nach zwei Spielen Pause zurück.

Mit Karate, Klettern, Skateboard und Surfen feiern vier Sportarten überhaupt ihre Premiere im Zeichen der fünf Ringe.

Dazu kommen viele neue Disziplinen: Wie etwa 3x3 Basketball oder Mixed-Bewerbe in Judo, Schießen oder Schwimmen.

In einigen Sportarten - wie etwa Boxen oder Gewichtheben - gibt es auch Reduktionen.

Eine Übersicht über die Änderungen im Olympia-Programm von Rio 2016 zu Tokio 2020:

Neue Sportarten:

Baseball/Softball: Männer Baseball, Frauen Softball

Karate: Je 1 Bewerb Kata, je 3 Kumite

Klettern: Je 1 Kombinations-Bewerb für Frauen und Männer

Skateboard: Je 1 Bewerb Frauen und Männer Park und Street

Surfen: Je 1 Shortboard-Bewerb für Frauen und Männer

Änderung im Programm bei bestehenden Sportarten bzw. zusätzliche Disziplin:

Basketball: 3 x 3 bei Frauen und Männern

Bogenschießen: Mixed-Team neu

Boxen: Männer 8 statt 10 Gewichtsklassen, Frauen 5 statt 3

Fechten: wieder 6 Teambewerbe (4 Rio)

Gewichtheben: eine Männer-Gewichtsklasse weniger, also je 7/7

Judo: Mixed-Team neu

Kanu: Im Flachwasser 6/6 statt 8/4, im Wildwasser Canadier-Einer Frauen statt -Zweier Männer

Leichtathletik: Mixed-Staffel 4 x 400 m

Radsport: BMX plus je 1 Disziplin, Bahn plus jeweils Madison

Rudern: Frauen-Vierer anstelle von LG-Vierer der Männer

Schwimmen: 800 m Kraul Männer, 1.500 m Kraul Frauen, 4 x 100 m Mixed-Staffel

Schießen: In Wurfscheiben, Sportpistole und KK je 1 Männer-Bewerb weniger, dafür 3 Mixed mehr

Tischtennis: Mixed-Doppel neu

Triathlon: Mixed-Staffel neu

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..