Knabl stellt bestes Karriere-Ergebnis ein

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Triathlet Alois Knabl lässt in Abu Dhabi einen Tag nach dem ersten österreichischen Podestplatz auf der WM-Serie durch Sara Vilic (3.) einen 15. Platz folgen, womit er sein bestes Karriere-Ergebnis (Chicago 2014) einstellt.

Der Tiroler, der nach 1,5km Schwimmen als Siebter aus dem Wasser steigt, ist Teil einer 20-köpfigen Spitzengruppe, die einen Großteil der 40km langen Radstrecke auf dem Formel-1-Kurs abspult.

Als jedoch der Norweger Kristian Blummenfelt eine Pylone umfährt, bremst das Knabl und andere Athleten, wodurch sich zehn Mann absetzen können.

Darunter auch der Spnaier Xavier Gomez Noya, der sich in seinem 50. WM-Serienrennen in 1:52:31 Stunden seinen 13. Einzelsieg sichert. Thomas Bishop (GBR/1:52:45) und Vincent Luis (FRA/1:53:08) landen auf den Plätzen.

Der 24-Jährige Knabl kommt 3:31 Minuten nach dem Sieger ins Ziel. Die weiteren Österreicher: Lukas Hollaus (1:57:39) landet direkt vor Lukas Pertl (1:57:41) an der 23. Stelle. Olympia-Starter Thomas Springer (2:00:36) beendet das erste WM-Rennen der Saison auf dem 32. Platz.

Textquelle: © LAOLA1.at

Drei Top-Ten-Plätze für Triathleten bei Auftakt in Kapstadt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare