Fegerl entscheidet CL-Drama gegen Neo-Klub

Fegerl entscheidet CL-Drama gegen Neo-Klub Foto: © GEPA
 

Ein wahres Tischtennis-Drama mit einer persönlich pikanten Note für Stefan Fegerl trägt sich im Halbfinale der Champions League zu!

Borussia Düsseldorf, der aktuelle Klub des ÖTTV-Legionärs, setzt sich nach einer 2:3-Hinspiel-Niederlage daheim 3:2 gegen Ochsenhausen durch. Nachdem auch die Sätze für ein Unentschieden sorgen, muss das Ballverhältnis herangezogen werden - und das entscheidet mit 413:390 für die Düsseldorfer.

Fegerl muss zwar gegen den Brasilianer Hugo Calderano eine 1:3-Niederlage hinnehmen, sorgt aber mit dem 3:1 gegen den französischen Vize-Europameister Simon Gauzy im Entscheidungsduell für den Erfolg seines Noch-Vereins.

Das Besondere: Fegerl wird nach dieser Saison ausgerechnet zu Ochsenhausen wechseln.

Düsseldorf wird im Finale wieder auf Titelverteidiger Fakel Orenburg treffen. Das erste Duell zwischen dem deutschen Meister und der russischen Star-Truppe steigt am 13. Mai, LAOLA1.tv überträgt LIVE.

Im kleineren europäischen Bewerb, dem ETTU-Cup, steht Robert Gardos mit den Franzosen von Chartres vor dem Finaleinzug. Das Hinspiel gegen Istres (ebenfalls Frankreich) wird 3:0 gewonnen, das Rückspiel steigt am Sonntag.


Das Duell zwischen Fegerl und Gauzy im VIDEO:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..