Faustball-Frauen holen bei Heim-WM Silber

Faustball-Frauen holen bei Heim-WM Silber Foto: © Erwin Pils/IFA
 

Nichts wurde es mit dem Faustball-Weltmeistertitel im eigenen Land für Österreichs Frauen-Nationalteam. Im Endspiel gibt es gegen die Serien-Weltmeisterinnen aus Deutschland nichts zu erben, man muss sich glatt 0:3 geschlagen geben und holt damit Silber.

Österreichs Frauen-Nationalteam kann im Finale nicht an die Leistungen aus der Vorrunde anschließen. Im mit 2.200 Zusehern ausverkauften Grieskirchner Faustballstadion ist das Team um Kapitänin Karin Kempinger von Beginn an unter Druck.

Während Deutschland eine nahezu fehlerlose Galavorstellung zeigt, gelingt es den Österreicherinnen nicht, sich noch einmal zu steigern. Deutschland holt sich mit einem klaren 3:0 erneut den Titel, Österreich freut sich über die erste WM-Medaille seit 2014.

"Wir haben gewusst, dass wir einen extrem starken Tag brauchen, um Deutschland Paroli bieten zu können. Heute war leider nicht unser Tag, während Deutschland genau im Finale die beste Turnierleistung abgerufen hat", erklärt Coach Christian Zöttl.

"Die Enttäuschung im Team ist natürlich groß, doch wir werden uns sicher bald über die Silbermedaille vor diesem großartigen Heimpublikum freuen können", beschreibt die Grieskirchner Lokalmatadorin Theresa Eidenhammer die Stimmung in der Mannschaft.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..