Kanu: Oschmautz verpasst Sieg in Spanien knapp

Kanu: Oschmautz verpasst Sieg in Spanien knapp Foto: © GEPA
 

Felix Oschmautz, Vierter bei den Olympischen Spielen in Tokio, verpasst beim Kanu-Weltcup im Wildwasserslalom im spanischen La Seu d'Urgell im Kajak-Einer knapp den Sieg und belegt Platz zwei.

Seinen Lauf absolviert der 22-Jährige fehlerfrei, der Tscheche Vit Prindis ist allerdings um 0,36 Sekunden schneller als der Österreicher. Das Halbfinale hatte Oschmautz gewonnen, Mario Leitner qualifizierte sich als 27. nicht für das Finale.

"Ich bin mega-happy mit meinem Lauf und dem zweiten Platz hier. Das bedeutet auch für den Gesamtweltcup, wo ich derzeit Dritter bin, dass noch alles möglich ist", sagt der Kärntner Oschmautz. Am kommenden Wochenende steht in Pau (Frankreich) das Weltcup-Finale auf dem Programm.

Im Frauenbewerb wird Corinna Kuhnle Vierte. Auf den dritten Platz fehlen der Wienerin lediglich 0,09 Sekunden, auf die Siegerin Jessica Fox (Australien) sind es 7,45 Sekunden. Während Kuhnle im Halbfinale als neuntschnellste Athletin den Finallauf erreichte, schied Antonia Oschmautz als 28. aus.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..