Kandie pulverisiert Halbmarathon-Weltrekord

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im hochklassigen Halbmarathon-Bewerb in Valencia läuft der Kenianer Kibiwott Kandie Weltrekord. Der 24-Jährige verbessert die bisherige Bestmarke klar und unterbietet als erster Läufer überhaupt die 58-Minuten-Schallmauer.

Kandie setzt sich in 57:32 Minuten vor Jacob Kiplimo aus Uganda (57:37) und seinem kenianischen Landsmann Rhonex Kipruto (57:49) durch. Er unterbietet den bisherigen Weltrekord seines Landsmannes Geoffrey Kamworor (58:01) fast um eine halbe Minute. Sogar der viertplatzierte Kenianer Alexander Mutiso (57:59) bleibt im unglaublich schnellen Rennen in der spanischen Hafenstadt unter 58 Minuten.

Das sagenhafte Durchschnittstempo von Kandie während den 21,1 Kilometern beträgt 2:43 Minuten pro Kilometer.

Beim wegen der Coronapandemie nur als Eliterennen veranstalteten Bewerb ist auch eine Österreicherin mit dabei. Eva Wutti startet einen Versuch auf das Marathon-Olympia-Limit, muss nach persönlicher Halbmarathon-Bestleistung aber aussteigen.

Die beiden Österreicher Valentin Pfeil und Timon Theuer durften wegen eines positiven PCR-Tests von Pfeil nicht an den Start gehen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Altach-Trainer Alex Pastoor: "Habe die Schnauze voll"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare