Krimi beim Boston-Marathon: Sieg für Cherono

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Krimi beim Boston-Marathon!

Bei der 123. Auflage des stets am Patriots-Day, dem dritten Montag im April, ausgetragenen Laufsport-Klassikers setzt sich der Kenianer Lawrence Cherono erst im Zielsprint vor dem Äthiopier Lelisa Desisa durch.

Der 30-jährige Sieger erreicht nach 2:07:57 Stunden das Ziel, am Ende trennen ihn nur zwei Sekunden von Desisa.

Rang drei geht in einer Zeit von 2:08,07 mit Kenneth Kipkemoi an einen weiteren Läufer aus Kenia.

Degefa gewinnt bei den Frauen

Bei den Frauen war die Äthiopierin Worknesh Degefa die Schnellste.

Die 28-Jährige kam nach 2:23:31 Stunden ins Ziel. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Edna Kiplagat aus Kenia (2:24:13) und die US-Amerikanerin Jordan Hasay (2:25:20).

Ergebnisse Boston-Marathon:

Männer:

1. Lawrence Cherono (KEN) 2:07:57 Std.
2. Lelisa Desisa (ETH) 2:07:59
3. Kenneth Kiprop Kipkemoi 2:08:07
4. Felix Kandie 2:08:54
5. Geoffrey Kirui 2:08:55
6. Philemon Rono (alle KEN) 2:08:57

Frauen:

1. Worknesh Degefa (ETH) 2:23:31
2. Edna Kiplagat (KEN) 2:24:13
3. Jordan Hasay (USA) 2:25:20

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Salzburg: Marin Pongracic fällt erneut wochenlang aus

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare