In Linz ensteht neue Leichtathletik-Halle

Aufmacherbild
 

In Linz ist gerade eine neue Leichtathletik-Halle im Entstehen. Seit Oktober laufen am Standort des Sportunion-Landeszentrums in der Wieningerstraße bereits die Arbeiten, die im Mai diesen Jahres abgeschlossen werden sollen.

Das 2,6 Mio. Euro teure Projekt wird durch Land Oberösterreich, Bundesministerium, Sponsoren sowie aus Eigenmittel finanziert.

Damit wird Linz künftig sogar über zwei Leichtathletik-Hallen verfügen - und das nicht ohne Grund.

Bietet mehr Trainingsmöglichkeiten als die Tips-Arena

Die Tips-Arena auf der Gugl steht den Leichtathleten aufgrund ihrer Multifunktionalität nur sehr begrenzt zur Verfügung. "Im Oktober und November etwa hatten wir darin wegen der diversen Veranstaltungen null Trainingstage", sagt ÖLV-Generalsekretär Helmut Baudis auf LAOLA1-Nachfrage.

Im Gegensatz dazu soll der Neubau in der Wieningerhalle den Sportlern praktisch rund um die Uhr offenstehen.

Mit einer Rundlaufbahn über 200m, Anlagen für Hochsprung, Kugelstoß, Stabhochsprung (2x), Weitsprung (2x), acht Sprintbahnen sowie einem Wurfnetz für Diskus, Speer und Hammerwurf bietet das neue Projekt sogar mehr Trainingsmöglichkeiten als die Tips-Arena, deren Nutzung sich noch mehr auf Wettkämpfe zuspitzen wird.

Textquelle: © LAOLA1.at

Beate Schrott und Jennifer Wenth lassen Hallen-Saison aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare