21-jährige Preiner stellt Fünfkampf-Rekord auf

Aufmacherbild
 

Der Mehrkampf der Damen schickt sich immer mehr an, Österreichs Parade-Disziplin in der Leichtathletik zu werden.

Am Sonntag kann der ÖLV einen neuen Fünfkampf-Rekord in der Halle vermelden, für den allerdings weder die EM-Dritte Ivona Dadic noch U20-Weltmeisterin Sarah Lagger verantwortlich zeichnet, sondern Verena Preiner.

Die 21-Jährige kann bei den OÖ-Hallenmeisterschaften auf der Linzer Gugl in allen Einzel-Disziplinen eine persönliche Bestleistung aufstellen und überbietet mit 4.486 Punkten die bisherige Bestmarke von Dadic um gleich 226 Zähler.

Rekord ist nur "ausgeliehen"

"Ich freue mich jetzt einfach riesig", so die Studentin, die ob der starken innerösterreichischen Konkurrenz bescheiden bleibt.

"Den Rekord habe ich mir jetzt einmal von Ivi ausgeliehen", ergänzt Preiner, die sich mit Blick auf die Hallen-EM in Belgrad (3.-5. März) berechtigte Hoffnungen machen darf, sich über einen der acht Plätze der Hallen-Bestenliste zu qualifizieren.

Mit Dadic und auch Lagger wird sich die Union-Ebensee-Athletin schon bald messen, stehen doch am 5. Februar in Wien die heimischen Mehrkampf-Meisterschaften auf dem Programm.

Textquelle: © LAOLA1.at

Preisl folgt Aumayr als Kanu-Präsident

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare