Darts-WM: Suljovic unterliegt Anderson in Krimi

Darts-WM: Suljovic unterliegt Anderson in Krimi Foto: © getty
 

Für den Wiener Mensur Suljovic ist bei der Darts-WM einmal mehr frühzeitig Endstation.

Der 48-Jährige unterliegt am Montag dem Ex-Weltmeister Gary Anderson knapp mit 3:4. Beide Akteure kamen nicht an ihr Top-Niveau heran und ließen immer wieder gute Chancen aus. Am Ende hatte der Schotte das bessere Ende für sich.

Suljovic konnte nach jeweiligem Satzrückstand gegen den Weltmeister von 2015 und 2016 zweimal ausgleichen, in der Folge aber eine 3:2-Führung nicht nützen. Seine Hoffnung auf die erstmalige Viertelfinal-Teilnahme bei dem mit 2,5 Millionen Euro dotierten Jahreshighlight löste sich somit frühzeitig in Luft auf.

Gegen Anderson setzte sich eine Negativserie fort, für "The Gentle" war es im direkten Duell bereits die fünfte Niederlage en suite. Immerhin kam Suljovic eine Runde weiter als 2019, wo in der zweiten Runde gegen Fallon Sherrock das Aus gekommen war. Als Trost nimmt er 25.000 Pfund (27.427 Euro) an Preisgeld mit nach Hause.

"Dieses Jahr war richtig hart für mich. Da waren der Coronavirus und einige Probleme in meiner Familie. Meine Familie hat vor Darts immer Vorrang. Ich habe viele Turniere verpasst und hoffe, dass ich mich nächstes Jahr nur auf Darts fokussieren kann und 2021 besser wird", sagte Suljovic.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..