600.000 Dollar Strafe für Mayweather

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Floyd Mayweather muss tief in die Tasche greifen!

Der Box-Star fasst von der US-Börsenaufsicht SEC eine Strafe wegen unerlaubter Werbung für dubiose Geschäfte mit Kryptowährungen aus. Mayweather muss insgesamt 600.000 Dollar hinblättern, weil er unter anderem in den sozialen Netzwerken gegen Bezahlung sogenannte "Initial Coin Offerings" (ICO) promotete.

ICO sind sogenannte digitale Börsengänge. Start-ups können damit bei Investoren Geld für Projekte einsammeln, indem sie Kryptowährungen (Coins) ausgeben und diese versteigern. Diese weitgehend unregulierte Art der Mittelaufnahme ist jedoch schon länger höchst umstritten und wurde laut US-Aufsehern in vielen Fällen zum Betrug genutzt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare