Titelverteidiger Frankreich zu stark für Spanien

Titelverteidiger Frankreich zu stark für Spanien Foto: © getty
 

WM-Titelverteidiger Frankreich setzt seinen eindrucksvollen Lauf bei Handball-Weltmeisterschaften fort. Am Samstag besiegen die Franzosen, bei denen auch Superstar Nikola Karabatic zum Einsatz kommt, Europameister Spanien mit 33:30 (17:15).

Damit bleibt Frankreich mit 5:1 Punkten voll auf Semifinalkurs. Beste Schützen bei "Les Experts" sind Ludovic Fabregas sowie Dika Mem mit jeweils sechs Treffern. Ferran Sole kann, trotz elf Toren, die Niederlage der Spanier nicht verhindern.

Olympiasieger und Co-Gastgeber Dänemark sowie der Vize-Europameister Schweden verteidigen ihre weißen Westen. Dänemark schlägt Ungarn 25:22 (15:10), Schweden fertigt Tunesien mit 35:23 (19:14) ab.

ÖHB trifft auf Bahrain

Auch der andere Gastgeber, Deutschland, darf weiter vom Halbfinale bei der Heim-WM träumen. Das DHB-Team schlägt Island klar mit 24:19.

Das österreichische Nationalteam trifft nach der Niederlage gegen Argentinien nun im Spiel um Platz 19 auf Bahrain, die sich den Serben mit 27:32 geschlagen geben mussten.

Die Ergebnisse des President's Cup vom Samstag:

Russland - Mazedonien 30:28, Korea - Japan 27:25, Chile - Katar 27:37, Saudi-Arabien - Angola 34:29.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..