Handball-WM: ÖHB-Sieg zum Schluss

Handball-WM: ÖHB-Sieg zum Schluss Foto: © GEPA
 

Versöhnlicher Abschluss für das österreichische Nationalteam bei der Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark. Die Mannschaft von Teamchef Patrekur Johannesson gewinnt das letzte Spiel gegen Bahrain mit 29:27.

Damit schließt das ÖHB-Team die Weltmeisterschaft auf dem 19. Platz ab.

Gegen Bahrain haben die Österreicher hart zu kämpfen, geben zwischendurch sogar eine Vier-Tore-Führung aus der Hand, haben aber das bessere Ende für sich. Robert Weber mit neun Toren und Nikola Bilyk sowie Sebastian Frimmel mit jeweils sechs Treffern sind die erfolgreichsten Angreifer der Österreicher.

Es war der erst zweite Sieg im Turnierverlauf für den EM-2020-Mitgastgeber nach dem Auftakt-29:22 gegen Saudi-Arabien. Durch folgende Niederlagen gegen Chile (24:32), Norwegen (24:34), Dänemark (17:28) und Tunesien (27:32) hatte Österreich den angepeilten Aufstieg in die Hauptrunde verpasst. Im ersten Spiel des President's Cup hatte man sich Argentinien knapp mit 22:24 geschlagen geben müssen.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..