ÖHB verliert Generalsekretär Hausleitner an EHF

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Generalsekretär Martin Hausleitner verlässt nach 20 Jahren den Österreichischen Handball-Bund (ÖHB) und wechselt zur Europäischen Handball Föderation (EHF).

Nach dem Aufstieg von Michael Wiederer zum Präsidenten der EHF, wird Hausleitner dessen Nachfolger als Generalsekretär. Seinen neuen Posten tritt der Tullner bei dem in Wien ansässigen Kontinentalverband per 1. August an.

"Es ist eine große Ehre für mich. Ich sehe es als eine neue Herausforderung, sowohl persönlich als auch beruflich und freue mich, zukünftig Teil der EHF zu sein", wird Hausleitner in einer ÖHB-Aussendung zitiert.


HC Hard - Fivers heute um 19:15 Uhr im LIVE-Stream


Großen Anteil an positiver Entwicklung des ÖHB

Von 2012 bis 2016 war Hausleitner Mitglied der EHF-Competion-Commission gewesen. Zudem war er in den vergangenen Jahren für die EHF auch als Delegierter und Competition Manager bei Großveranstaltungen im Einsatz.

Während seiner Zeit beim ÖHB hatte er neben internationalen Nachwuchs-Titelkämpfen u.a. Teil daran, die EM 2010 und 2020 nach Österreich zu holen.


Erwin Feuchtmann mit dem Tor des Monats Februar:

Textquelle: © LAOLA1.at

Gerald Zeiner verlängert bei Hard

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare