ÖHB nominiert Kader für die WM 2021

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreichs Handball-Teamchef Ales Pajovic hat am Donnerstag einen 35-köpfigen Kader für die Männer-WM vom 13. bis 31. Jänner in Ägypten nominiert.

Bis spätestens zum Auftaktmatch am 14. Jänner gegen die USA muss das Aufgebot auf 16 Spieler reduziert werden. Nachnominierungen und Spielerwechsel während des Turniers sind ausschließlich mit Akteuren aus dem 35er-Kader gestattet.

Pajovic nimmt keine überraschenden Nominierungen vor, alle im Kader haben bereits A-Team-Spiel- oder zumindest Lehrgangserfahrung. Kiel-Star Nikola Bilyk fehlt wie erwartet wegen seines Kreuzbandrisses, wie zum Auftakt der EM-Qualifikation wird nun auch in Ägypten Gerald Zeiner als Teamkapitän fungieren. Nach eineigen Trainingslehrgängen werden dem Nationaltrainer ab 1. Jänner alle Spieler zur Verfügung stehen.

Aus der heimischen Liga stellen die Fivers Margareten mit fünf Spielern das größte Kontingent, Tabellenführer Schwaz und Hard folgen mit je vier. Ein knappes Drittel der nominierten Spieler sind Legionäre, nämlich deren elf. Acht davon spielen in Deutschland, zwei in der Schweiz und einer in Griechenland. Ältester Akteur ist der 38-jährige Tormann Goran Alesic von Bregenz, der jüngste der noch 18-jährige Marko Katic von Westwien.

Das ÖHB-Team trifft in Vorrundengruppe E neben den USA auf Frankreich (16.1.) und Norwegen (18.1.).

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Was "ÖFB-Torgarant" Adrian Grbic noch nicht realisieren kann

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare