Corona-Verschiebungen in der spusu LIGA

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die spusu LIGA und der Österreichische Handballbund (ÖHB) haben gemeinsam entschieden, jenen Vereinen, die aktuell positive COVID-19-Fälle in ihren Reihen verzeichnen, eine Spielpause zu geben, um den betroffenen Spielern ausreichend Zeit zur Genesung zu bieten und den verantwortungsvollen Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb zu unterstützen. Das vermeldet die Liga in einer Aussendung am Donnerstag.

Konkret betrifft diese Pause den SC Ferlach, den HC Linz, Handball Tirol und die HSG Bärnbach/Köflach und deren Spiele vom kommenden 12. Spieltag, die verschoben werden müssen.

Lediglich Hard gegen Krems (Samstag, 20:20 Uhr im LIVE-Stream) kann planmäßig stattfinden. Das spielfreie Quartett soll erst im Laufe des Dezembers wieder im Meisterschaftsbetrieb integriert werden.

Alle anderen Teams spielen im geplanten Rhythmus weiter, der Spielplan wird dafür adaptiert und Anfang kommender Woche bekannt gegeben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Franz Beckenbauer nach Diego Maradonas Tod "unfassbar traurig"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare