Klare Fivers-Heimpleite im Europacup

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Handballer der Fivers Margareten haben am Dienstag im siebenten Spiel die vierte Niederlage in der Gruppenphase der European League kassiert. In der Heimpartie gegen den polnischen Topclub Wisla Plock gibt es für die Wiener beim 22:30 (9:14) nichts zu holen.

Plock baut mit dem fünften Sieg im fünften Spiel die Tabellenführung in der sechsköpfigen Gruppe aus, die Fivers rangieren vor den letzten drei Partien auf dem fünften Platz. Vier von sechs Teams kommen weiter.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase setzt sich die polnische Legionärstruppe gegen Ende der ersten Hälfte - auch bedingt durch eine Fivers-Unterzahl - um fünf Tore ab.

Das "vielleicht stärkste Team der Gruppe" (Lukas Hutecek) lässt sich den Vorsprung mit einer noch stärkeren zweiten Hälfte nicht mehr nehmen. Wiederholt beißen sich die Fivers an Goalie Adam Morawski (Abwehrquote: 37 Prozent) die Zähne aus. Bester Wiener Werfer ist Marin Martinovic (6 Tore).

Mit vier Zählern liegen die Fivers auf Rang fünf, punktegleich mit den Teams aus Tschechow (3.) und Toulouse (4.). Während die Franzosen ebenfalls sechs Partien absolviert haben, halten die Russen allerdings erst bei vier. Beide sind nach Plock noch Gegner der Österreicher, die zudem noch auf den Letzten Metalurg Skopje treffen.

Textquelle: © APA

Kühbauer nach Rapid-Sieg gegen WAC: "War kein großer Reißer"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..