Stewart Cink beendet eine lange Durststrecke

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Was für ein Auftakt in die neue Saison der US PGA Tour: Stewart Cink sichert sich beim ersten Event 2020/21 der bestdotierten Turnier-Serie der Welt den Sieg bei der Safeway Open 2020 in Napa, Kalifornien.

Nach einem Birdie auf der 18. Spielbahn entscheidet der 47-jährige US-Amerikaner das Duell gegen Landsmann Harry Higgs mit 267 Schlägen (-21) für sich. Higgs, der 269 Strokes (-19) benötigt, notiert auf der Finalrunde einen Eagle am 16. Loch und sichert sich Platz zwei vor dem US-Quartett Chez Reavie, Kevin Streelman, Brian Stuard und Doc Redman, der sich am Sonntag mit einer grandiosen 62 (-10) noch um 40 Plätze verbessert.

Der Austro-Amerikaner Sepp Straka spielt eine 69 (-3) und eröffnet seine Saison nur zwei Schläge hinter Platz drei mit Endrang 14 (-16).

Sepp Straka startet mit 100.000 Euro Preisgeld

Der gebürtige Wiener bilanziert nach dem Start in seine dritte PGA-Saison zufrieden. Nach Runden mit 70, 66, 68 und 69 Schlägen wird der 27-Jährige mit dem Preisgeld von 100.650 Dollar belohnt.

Überglücklich präsentiert sich in Kalifornien aber der British-Open-Sieger von 2009. Elf lange Jahre ist es her, dass der PGA-Tour-Veteran Stewart Cink sein letztes Turnier gewinnen konnte.

"Das ist ein ganz besonderer Moment in meiner Karriere und wird hoffentlich nicht der Letzte sein", erklärt der 47-Jährige im Interview nach dem überraschenden Triumph und seinem insgesamt siebten Sieg auf der Tour. Cink, der im Juli 1997 bei der Hartford Open seinen Premieren-Erfolg feierte, ist mit dem Sieg in Napa aktuell der älteste Turnier-Gewinner auf der PGA Tour der letzten Jahre, nach Phil Mickelson, der 2019 in Pebble Beach mit 48 Jahren gewann.

Sohn Reagan ist für Stewart Cink ein Erfolgsfaktor

Beim Open-Triumph 2009 war Cinks Sohn Reagan (Bild) gerade einmal zwölf Jahre alt. Im Silverado Resort and Spa North von Napa begleitete Reagan seinen Vater zum vierten Mal als Caddy auf der PGA Tour.

Der heute 23-Jährige kennt sich bestens aus mit Golf, laut Papa Stewart sogar "wie ein richtiger PGA-Tour-Profi". Reagans ruhige und ausgeglichene Art sein ein Schlüsselfaktor gewesen, weshalb Cink den Sieg einfahren konnte: "Er hat mich stets motiviert und auf den Boden der Tatsachen zurück geholt, genau das brauchte ich heute auf dem Platz", erklärte der Major-Sieger.

Textquelle: © LAOLA1.at

Tennis-Weltrangliste: Dominic Thiem rückt an Rafael Nadal ran

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare