McIlroy feiert 20. Sieg auf der PGA-Tour

McIlroy feiert 20. Sieg auf der PGA-Tour Foto: © getty
 

Rory McIlroy triumphiert beim CJ Cup in Las Vegas und feiert seinen 20. Titel auf der PGA-Tour.

Der 32-jährige Nordire beendet das Turnier im Summit Club nach einer 66er-Schlussrunde mit insgesamt 263 Schlägen (68+67+62+66) und lässt Colin Morikawa (-24) um einen Schlag hinter sich. Der US-Amerikaner stürmt mit einer abschließenden 62er-Runde vom 14. Platz nach vorne. Rickie Fowler, der als Führender in den Sonntag gestartet ist, fällt nach einer 71 auf Platz drei (-22) zurück, den er sich mit Landsmann Keith Mitchell teilt.

Nach dem desaströsen Abschneiden der Europäer im Ryder Cup gegen die USA habe er "in den letzten Wochen viel reflektiert" und festgestellt: "Das ist was ich machen muss. Ich muss nur Golf spielen, es einfach halten. Ich muss nur ich sein."

Und es hat funktioniert: Die 62 am dritten Tag war seine beste Runde in den letzten zwei Jahren und legte den Grundstein zum Sieg.

Sepp Straka, der in dieser Saison noch nie den Cut geschafft hat, ist in Las Vegas nicht am Start.

McIlroy ist der 39. Spieler, der es auf zumindest 20 Titel auf der PGA-Tour bringt. Eine Marke, die ihm die lebenslange Spielberechtigung auf der Tour bringt, sobald er 15 Jahre dort abgeschlagen hat. Im Fall von McIlroy wird dies 2023/24 der Fall sein.

In der Weltrangliste kehrt er als Achter in die Top 10 zurück. Angeführt wird das Ranking vom Spanier Jon Rahm. Bernd Wiesberger büßt zwei Ränge ein und liegt an 63. Stelle, 141. ist Matthias Schwab, 175. Straka.

In der FedExCup-Wertung schiebt sich McIlroy hinter Leader Sam Burns (USA), Sungjae Im (KOR) und Max Homa (USA) auf Rang vier.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..