Niklas Regner auch in Brünn in den Top 20

Niklas Regner auch in Brünn in den Top 20 Foto: © GEPA
 

Anfang Juni ist Niklas Regner ins Lager der Golf-Profis gewechselt. Der 22-Jährige aus Liezen in der Obersteiermark zeigt sich seither stark in Form und liefert auf der European Challenge Tour ein Top-Resultat nach dem anderen.

Beeindruckend, dass Regner auch nach seinem vierten Event in der zweithöchsten Liga in Europa noch keine Runde über 72 Schläge gespielt hat. 15 seiner bislang 16 Runden spielte "Reggy" unter dem Platzstandard.

Nach Rang 29 (-8) bei der Czech Challenge bei seinem Debüt-Event als Profi verbuchte er die Plätze neun (-16 bei der Challenge de Espana) und vier (-10 bei der Open de Bretagne). Am Wochenende schaffte der Pro der Murhof Gruppe in Brünn bei der Kaskada Golf Challenge nach Runden mit 70, 69, 69 und 67 Strokes den geteilten 18. Endrang (-9).

Nemecz, Lipold und Baltl verpassen den Cut

Als zweiter Österreicher im Finalwochenende erreicht Martin Wiegele (70-69-67-70) einen Schlag hinter Regner den geteilten 21. Endrang.

Lukas Nemecz (70+69), Lukas Lipold (72+73) sowie Timon Baltl (70+75) verpassen den Cut nach zwei Runden.

Der Aufstieg des Niklas Regner lässt sich auch in der "Road to Mallorca", der Jahreswertung der Challenge Tour festmachen. Nach Platz 145 zum Einstand über Rang 81 und 37 klettert der Steirer die Rangliste weiter nach oben. Auch in der Weltrangliste springt Regner immer weiter empor. Als die Nummer 1532 ins Jahr gestartet, lag er vor 14 Tagen auf Platz 809 und verbesserte sich vor dem Turnier in Brünn bereits auf den 619. Platz. Mit dem 18. Endrang ist eine weitere Verbesserung fix.

Den Sieg im Kaskáda Golf Resort sichert sich der Deutsche Marcel Schneider (65-65-71-67) mit einem Schlag Vorsprung auf die Australier Josh Geary und Dimitrios Papadatos sowie Lorenzo Scalise (ITA/alle -15).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..