NFL: Green Bay kassiert OT-Niederlage gegen Colts

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Green Bay Packers (7-3) kassieren in NFL-Week 11 eine bittere 31:34-Niederlage bei den Indianapolis Colts (7-3).

Mason Crosby rettet die Packers nur Sekunden vor dem regulären Ende mit einem Field Goal aus 26 Yards in die Verlängerung. Die Entscheidung fällt im ersten Overtime-Drive, als Packers-Receiver Marques Valdes-Scantling ein Fumble an der 29-Yard-Linie seines Teams verursacht. Colts-Kicker Rodrigo Blankenship verwandelt aus 39 Yards das Field Goal und lässt die Gastgeber jubeln.

Die Packers führen trotz der Niederlage die NFC North an, während die Colts an der Spitze der NFC South liegen.

Mahomes führt Kansas City zum Sieg

Die Kansas City Chiefs (9-1) feiern im AFC-West-Duell gegen Las Vegas (6-4) einen 35:31-Erfolg.

Bei 28 Sekunden auf der Uhr fällt die Entscheidung: Ein TD-Pass über 22 Yards von Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes auf Travis Kelce fixiert den Sieg des Division-Leaders bei Verfolger Las Vegas.

Die Los Angeles Chargers (3-7) gewinnen gegen die Jets (0-10) 34:28 und fügen den New Yorkern die 10. Niederlage zu. Dallas (3-7) setzt sich bei den Minnesota Vikings (4-6) mit 31:28 durch.

Textquelle: © LAOLA1.at

NFL: Pittsburgh Steelers bleiben makellos, Sorge um Joe Burrow

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare