Washington Redskins erwägen Namensänderung

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Seit 1933 spielen die Redskins in der NFL, seit 1937 in Washington. 2020 könnte das Jahr sein, in dem sich die Franchise aus der US-amerikanischen Hauptstadt einen neuen Namen sucht.

Im Zuge der aktuellen Rassismus-Debatte in den USA gibt das Team bekannt, den eigenen Namen einer gründlichen "Evaluierung" zu unterziehen. Dieser Schritt folgt demnach einigen Wochen der Diskussion mit der Liga, zuletzt nahm NFL-Ausrüster Nike sogar sämtliche Artikel der Redskins aus seinem Shop.

Auch FedEx, Namenssponsor des Stadions, forderte vor kurzem eine Änderung des Teamnamens, der zusammen mit dem Logo einen Bezug zu nordamerikanischen Ureinwohnern darstellt.

"Dieser Prozess erlaubt es dem Team nicht nur, die stolze Tradition und Geschichte der Franchise, sondern auch den Input unserer ehemaligen Spieler, der Organisation, den Sponsoren, der NFL und der lokalen Community einzubeziehen", sagt Team-Besitzer Dan Snyder.

NFL-Commissioner Roger Goodell begrüßt den Schritt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Mercedes im zweiten Spielberg-Training wieder voran

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare