NFL: Seattle steht kurz vor Playoff-Qualifikation

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Seattle gelingt ein großer Schritt in Richtung Qualifikation für die NFL-Playoffs.

Im Monday Night Game ringen die Seahawks im Duell der beiden aktuell auf den Wildcard-Plätzen der NFC liegenden Teams die Minnesota Vikings mit 21:7 nieder - und zwar in einer wahren Defense-Schlacht.

Denn über weite Strecken hat diese Partie offensiv wenig bis gar nichts zu bieten. Zwei Field Goals von Seattle-Kicker Sebastian Janikowski sind bis weit ins Schlussviertel die einzigen Punkte am Scoreboard.

Nach einem geblockten Field-Goal-Versuch von Vikings-Kicker Dan Bailey ziehen die Seahawks durch einen 2-Yard-Lauf von Chris Carson 2:53 Minuten vor Schluss beziehungsweise einen Fumble-Return-Touchdown von Justin Coleman 18 Sekunden später auf 21:0 davon.

Minnesota muss zittern

Den Vikings gelingt 70 Sekunden vor Schluss noch ein Touchdown von Dalvin Cook nach Pass von Kirk Cousins.

Seattle hält damit bei 8 Siegen und 5 Niederlagen - ein Sieg aus den verbleibenden drei Regular-Season-Partien sollte reichen, um das Playoff-Ticket zu lösen.

Die Vikings haben mit einer 6-6-1-Bilanz weiterhin den zweiten Wildcard-Platz der NFC inne, müssen um ihre Teilnahme an der Postseason jedoch weiter zittern, sitzen ihnen doch die Philadelphia Eagles, Washington Redskins, die Carolina Panthers (jeweils 6-7) sowie die Green Bay Packers (5-7-1) im Nacken.

Textquelle: © LAOLA1.at

Djuricin über Sturms Mählich: "Er macht vieles richtig"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare