Jacksonville Jaguars feuern Doug Marrone

Jacksonville Jaguars feuern Doug Marrone Foto: © getty
 

Nach der Entlassung von Adam Gase bei den New York Jets haben wie erwartet auch die Jacksonville Jaguars die Reißleine gezogen und sich von Head Coach Doug Marrone getrennt.

Dieser Schritt war nach einer Horror-Bilanz von 1-15 (die letzten 15 Spiele wurden dabei in Serie verloren) erwartet worden.

"Ich bin entschlossen, siegreichen Football nach Jacksonville zu bringen. Wir haben realisiert, dass es für dieses Ziel einen Neustart braucht", wird Jaguars-Owner Shad Khan in einer Aussendung zitiert.

Marrone führte Jacksonville 2017 in seiner ersten vollen Saison mit einer toughen Defense bis ins AFC Championship Game, ehe es in der Folge - auch mangels eines Franchise-Quarterbacks - bergab ging. Er beendet seine Amtszeit mit einer Bilanz von 23-43.

Während die Franchise aus Florida für gewöhnlich nicht zu den attraktivsten Destinationen für Trainer und Spieler zählt, sollte es an Interessenten für die Nachfolge Marrones nicht mangeln.

Als schlechtestes Team der abgelaufenen Saison dürfen die Jaguars im NFL-Draft 2021 an Nummer 1 wählen. Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass die Wahl auf Quarterback-Jungstar Trevor Lawrence fallen wird, der eine ausgezeichnete Basis für einen Neuaufbau des Teams darstellen sollte.

Als potenzielle Kandidaten sickerten bisher mit Ex-Ohio-State-Coach Urban Meyer und dem aktuellen Ohio-State-Coach Ryan Day zwei bekannte Vertreter aus dem College-Bereich durch.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..