Doppler/Horst in Gstaad in Zwischenrunde

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für Clemens Doppler und Alexander Horst beginnt das Beachvolleyball Major in Gstaad mit einem Sieg und einer Niederlage.

Im ersten Gruppenspiel schlägt Österreichs Nummer-1-Duo die US-Amerikaner Trevor Crabb/Tri Bourne in zwei Sätzen mit 21:18, 21:13. Im zweiten Spiel um den direkten Aufstieg ins Achtelfinale müssen sich Doppler/Horst dann den Schweizer Lokalmatadoren Adrian Heidrich/Mirco Gerson mit 18:21, 19:21 geschlagen geben.

Die Gegner für die Zwischenrunde (Donnerstag 15:00 oder 16:00 Uhr) werden erst am Vormittag ermittelt.

Coach Robert Nowotny mein: „Gegen die US-Boys haben wir ein ordentliches Side-Out gespielt, im zweiten Satz war ersichtlich, dass die US-Boys noch die WM in den Beinen hatten. Gegen die Local-Heros haben wir eine große Chance vertan, zu viele Eigenfehler haben uns gestoppt. Die falsche Schiedsrichter-Entscheidung bei 14:14 schmerzt natürlich, ist aber eben auch nur ein Punkt.“

Nowotny weiter: „Unser Spiel ist natürlich auf risikoreichen Aufschlägen aufgebaut, damit wir bei Block/Verteidigung höhere Chancen haben. In Hamburg hat Alex 12 Asse beigetragen, das ergibt den Höchstwert in Bezug auf die gespielten Sätze. Hier in Gstaad spielen jedoch die meisten Teams mit Flatter-Aufschlägen, da der Ball bei Sprungaufschlägen aufgrund des geringen Luftdrucks tendenziell zu weit fliegt!“

Niederlage für Plesiutschnig/Schützenhöfer

Bei den Damen sind Lena Plesiutschnig und Katharina Schützenhöfer mit einer Niederlage gestartet. Die beiden Steirerinnen unterliegen den Brasilianerinnen Agatha/Duda mit 20:22, 9:21.

Die nächsten Gegnerinnen der Österrreicherinnen sind am Donnerstag Birlova/Ukolova (RUS).

Textquelle: © LAOLA1.at

Hat RB Salzburg Galatasaray-Kicker Martin Linnes an der Angel?

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare