2 ÖVV-Teams bei Beach-WM in Hamburg dabei

Aufmacherbild Foto: © Red Bull Contentpool
 

Österreich ist bei der Beachvolleyball-WM 2019 in Hamburg (28.6. bis 7.7.) mit zwei Teams vertreten.

Neben Clemens Doppler und Alexander Horst schaffen auch Robin Seidl und Philipp Waller die Qualifikation für das 48er-Feld.

Die Vize-Weltmeister Doppler/Horst sichern sich ihren Startplatz als eines der 24 besten Teams der Weltrangliste. Seidl/Waller sichern sich einen der vier Plätze im Kontingent des europäischen Volleyballverbands.

Bei den Damen schafft kein ÖVV-Duo die Quali. Eine kleine Chance für Plesiutschnig/Schützenhöfer gibt es noch über eine der drei noch zu vergebenden Wild-Cards.

Hoffen auf gute Auslosung und Höhenflug

"Ich freue mich riesig über die gelungene Qualifikation" so Routinier Clemens Doppler. "Wir haben heuer schon zwei Top-10 Resultate erspielt, die zu der soliden Setzung geführt haben."

Die Vize-Weltmeister werden bei Auslosung am 4. Juni vermutlich im zweiten von vier Lostöpfen gesetzt sein.

"So eine WM hat immer spezielle Gesetze und durch Exoten wie Marokko, Ruanda, Mozambique oder Sierra Leone, gibt es sicher Gruppen, die man sich eher wünscht, um die Vorrunde zu überstehen", wirft Alex Horst einen ersten Blick Richtung WM. "Der Gruppenaufstieg muss der erste Schritt sein und so werden wir es auch anlegen – Step by Step!"

Sein Partner Doppler hofft, "dass wir Anfang Juli wieder zu so einem Höhenflug ansetzen können, wie vor fast zwei Jahren!"

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare