Verletzungsschock für Österreich in Baden

Verletzungsschock für Österreich in Baden Foto: © GEPA
 

Für Österreichs Beachvolleyball-Herren setzt es am zweiten Tag des Continental Cups in Baden einen schweren Dämpfer.

Nach den starken Vorstellungen am Freitag endet das erste Semifinal-Duell gegen die Schweiz vorzeitig. Martin Ermacora und Moritz Pristauz dominieren das Spiel gegen Krattiger/Breer. Nach klar gewonnenem ersten Satz (21:15) führen die Österreicher auch im zweiten Satz. Bei einer 12:10-Führung stolpert Ermacora allerdings nach einem Service und greift sich sofort an den Knöchel.

Der Tiroler wird behandelt und kann nicht weiterspielen. Damit geht das erste Spiel im Duell mit der Schweiz verloren.

Ermacoras Partner, Moritz Pristauz, im Interview: "Es schaut nach einer Knöchelverletzung aus, es ist sofort angeschwollen. Er fährt ins Krankenhaus und wird das Abchecken lassen."

"Wir hatten sie eigentlich total im Griff. Es ist einfach nur schade. Aber es tut mir so leid für den Martin. Er ist so stark zurückgekommen. Und dann haut ihn sowas in der wichtigsten Phase der Saison wieder zurück", meint Pristauz weiter. "Es ist schade und das haben wir uns nicht verdient."

Seidl/Waller verlieren das Duell gegen Heidrich/Gerson 0:2. Österreich verpasst damit den Finaleinzug und spielt am Sonntag um Rang 3.

Durch den Gruppensieg und den Semifinal-Einzug hatten Österreichs Herren das Ziel für dieses Turnier allerdings bereits vorzeitig erreicht. Durch den Platz in den Top 5 ist der Aufstieg zum Final-Turnier der Olympia-Quali fixiert.

Baden im LIVE-Stream>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..