Toronto möchte Pöltl-Konkurrent Valanciunas traden

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Jakob Pöltl wird die Personalplanung seiner Toronto Raptors derzeit wohl mit besonders großem Interesse verfolgen.

Laut "Sporting News" versuchen die Kanadier Jonas Valanciunas, seinen Konkurrenten auf der Center-Position, zu traden, scheitern bisher jedoch bei diesem Unterfangen.

Das Ziel des NBA-Teams sei es vor allem, den Dreijahres-Vertrag für 50 Millionen Dollar des Litauers von der Payroll zu bekommen.

Während der vergangenen Saison habe man Gespräche mit Detroit und New Orleans geführt, rund um den Draft mit Sacramento, Phoenix, Charlotte, Portland und Atlanta - bislang ergebnislos.


Mehr Spielzeit für Pöltl und Siakam

Der finanzielle Aspekt ist laut "Sporting News" jedoch nur ein Motiv der Raptors, Valanciunas los zu werden. Das zweite sei, mehr Spielzeit für die letztjährigen Rookies Pöltl und Pascal Siakam zu ermöglichen.

Letzterer gibt sich zuversichtlich, dass dies gelingen wird. "Ich denke, es wird eine Möglichkeit für Jakob und für mich geben. Es macht zumindest den Anschein, dass es mehr Spielzeit für die jüngeren Spieler im Team geben wird. Unser Job ist es, dafür bereit zu sein. Ich habe letztes Jahr viel gelernt, aber in diesem Jahr möchte ich mehr machen", erklärt Siakam.

Für die Auftritte von Pöltl und Siakam in der Summer League gab es Lob. Der Österreicher kam im Schnitt auf 13,5 Punkte und 9 Rebounds, Siakam auf 14,3 Punkte und 4,5 Rebounds.



Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid-Tormanntrainer Helge Payer: "Ein neuer Strebinger"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare